Review zum Renntag Bichwil 29.2.2020

Review zum Renntag Bichwil 29.2.2020

Und schon ist der Renntag in Bichwil wieder vorbei … Leider … Was ihr verpasst habt?
Wir hatten einen spannenden Tag, der mit der Türöffnung ab 11:30 begann. Für Einige wie mich begann der Tag schon morgens um 6:00, weil ich noch vieles an meinen Fahrzeugen vorzubereiten hatte – Akkus vorladen, Reifen nochmals kleben, Karos optimieren, all das Zeugs was das Piloten-Leben so mit sich bringt 🙂 … Männy aus Deutschland musste seine stündige Anreise einplanen. 

Reifen waren in ausreichender Menge verfügbar, und so konnten die „Spiele“ beginnen.
Die Stimmung war sehr entspannt, was sich auch auf die Qualität der Rennen auswirkte. Aufgrund der Anzahl Piloten wurden die Rennen pro Klasse (T70 und OpenClass) in 2 Gruppen à 6 Fahrern aufgeteilt. Die zufällige Auswahl der Gruppenfahrer wurde durch das Glückskind Lean vorgenommen. Pro Klasse/Gruppe wurden je 3 Rennen gefahren und zum Schluss je ein Finale ausgetragen. 

Das Rennen der ersten Gruppe startete um 13:30, um 13:45 folgte die zweite Gruppe, und dann wieder 30 Minuten Pause bis zu den nächsten Rennen. Der Zeitplan konnte gut eingehalten werden, und die Pause reichte, um sich und sein Fahrzeug wieder auf Vordermann zu bringen.

8 spannende Rennen später stand die Gruppenrangliste der T70-Klasse:

Gruppe A
Platz1: Fischi
Platz2: Mike C.
Platz3: Pascal
Platz4: Männy
Platz5: Sergio
Platz6: Lukas

Gruppe B
Platz1: Rene
Platz2: Mäsi
Platz3: Domi
Platz4: Lean
Platz5: Marco
Platz6: Tiz

Nicht einfach, sich nach der Stock-Klasse auf das neue Fahrzeug, Geschwindigkeiten und Bremspunkte einzustellen – aber muss ja irgendwie funktionieren … Wieder kam Lean zum Zug und loste die Gruppen-Teilnehmer der OpenClass aus.



Auch hier wurden fesselnde Rennen ausgetragen, der eine oder andere Schaden musste hingenommen werden – thats Racing …



Die Rangliste der OpenClass:

Gruppe A
Platz1: Pascal
Platz2: Fischi
Platz3: Mike C.
Platz4: Männy
Platz5: Silvan
Platz6: Domi

Gruppe B
Platz1: Sergio
Platz2: Lukas
Platz3: Rene
Platz4: Marco
Platz5: Mäsi

 

Nach 1, 2 zusätzlichen Abschluss-Runden und schönen „Stammtisch“-Gesprächen kehrte dann die verdiente Ruhe ein und der Event war somit beendet.

Ich möchte mich herzlich bei allen Beteiligten für einen gelungenen Renntag in Bichwil bedanken … auch ohne 2m-Abstand … oder: wieviele Leute passen bei Regen unter ein Vordach von 1.5m2-Fläche?

Lean – Einer muss das „Glückskind“ sein …
Sergio – Cooles Excel-Sheet – hat vieles vereinfacht … Danke
Rene – TraubenkernExtrakt – spannend – und gut gefahren …
Mäsi – „Tütüt“ …
Päsce – Absprung und Fluuuuug … 😉
Domi – der leiseste „Terror“-Rufer ever … lol …
Lukas – der-mit-dem-Pilz-tanzt …
Männy – ruhiger Pol … Thumbs-Up …
Silvan – der-vor-der-Nase-Chassis-weg-Schnapper … Danke fürs Mitbringen … 🙂
Rene – der weisse Hai, Teil 17 … 😉
Stephan – Spiess … alles richtig gemacht … 🙂
Marco – Stallorder überdenken … 😉
Elias – mach mal … 🙂
Tiz – du auch … 😉

… mir sind die Emojis ausgegangen … 

Schreiben Sie einen Kommentar

Close Menu